Weiterbildungsworkshop

Systemische-phänomenologische Arbeit

mit Kindern und Jugendlichen

 

Dies Ausbildung wird 2015 wieder stattfinden. Ort und Termine werden noch bekanntgegeben.

 

Die Kosten für diese Weiterbildung betragen 720,00 €

          

       

Geplant sind zwei mal drei Tage an denen Sie unsere besondere Methode kennenlernen können und unter Anleitung auch Zeit haben werden sie zu erlernen und erproben.

René Schölgens, Facharzt für Allgemeinmedizin und mit fundierter kinderheilkundlicher Praxiserfahrung wird von seinem Fachgebiet auf Ihre Fragen und Belange eingehen, und durch mich Angela Winkler, Lehrtherapeutin DGfS und seit langen Jahren Familien- und Systemaufstellerin erfahren Sie die Unterweisung in systemisch-phänomenologischer Arbeit.

Es werden verschiedene Modelle vorgestellt, wie Aufstellen mit Bodenankern, Aufstellen mit Märchen und Geschichten und Träumen. Aufstellen mit verdecktem Anliegen und Einiges mehr.


Seelische, körperliche, geistige Probleme und Verhaltensauffälligkeiten von Kindern haben häufig einen familiensystemischen Hintergrund.
„Wo liebt ein Kind in seiner Symptomatik?“, „Worauf weist es mit seinem Verhalten hin?“ „Wen meint es unbewusst mit seinen Problemen entlasten zu müssen?“ sind hier die wegweisenden Fragen zur Befreiung eines Kindes von seiner Verstrickung.
Kinder werden in ein Familiensystem geboren und übernehmen unbewusst einen bestimmten Platz. Sie hinterfragen dies nicht: es ist für sie so in Ordnung. Es ist Ihre Aufgabe - im Gefüge der Familie und in weiteren Lebensbereichen, wie z.B. in der Schule.
Mit kindgerechten Formen des Familienstellens kann ermittelt werden, worauf Verhaltensauffälligkeiten und Symptome von Kindern im Familiensystem hinweisen. Hierdurch ist es sehr einfach möglich, dies auch für die Eltern sichtbar zu machen und die Arbeit des Kindes zu würdigen. So gelingt es, das Kind von dem Schweren seiner Aufgabe zu entlasten.
Jeder Workshop ist in zwei Teile gegliedert. Am Samstagvormittag und Sonntagvormittag besteht die Möglichkeit für Eltern den Kurs gemeinsam mit ihren Kindern zu besuchen. Wir arbeiten mit einer Vielzahl verschiedener Werkzeuge wie Stofftieren, Bodenanker und spielerischen Methoden mit den Kindern zu ihren Anliegen. Die Eltern begleiten diesen Prozess und stehen bei Bedarf unterstützend zur Seite.
Zu den anderen Zeiten werden methodische Aspekte der Aufstellungsarbeit mit Kindern vorgestellt und reflektiert. Neben dem Einsatz bestimmter Hilfsmittel, werden hypnotherapeutische Werkzeuge und die Arbeit mit Märchen, Träumen usw. praxisnah demonstriert und in der Gruppe mit allen TN geübt.

 

 

 

Zurück